Exkursion

im Naturpark Flusslandschaft Peenetal

ZeitpunktVeranstaltungTreffpunkt
02. Mai bis
16. Juni

Geocaching in den Peenewiesen nördlich von Anklam (click here)
Die Tour kann ab einer Mindestteilnehmerzahl von 8 Personen (bzw. auf Nachfrage) zu frei vereinbarten Zeiten angeboten werden, empfiehlt sich jedoch besonders für Schüler der Klassen 4 - 8.

Das Angebot ist kostenfrei und kann telefonisch oder per E-Mail über den Naturpark „Flusslandschaft Peenetal“ gebucht werden; Tel. 039721-569290, E-Mail: poststelle-pee@lung.mv-regierung.de.
Rathaus von Anklam, Markt 3, 17389 Anklam
Anmeldung erforderlich

Das Geocache führt über einen ca. 6,4 km langen Track vom Marktplatz in die Peenewiesen nördlich von Anklam. Die Touren werden in max. 3 Gruppen a max. 10 Personen unter der Leitung erfahrener Naturpark-Ranger durchgeführt. Über die Lösung unterschiedlichster Aufgabenstellungen gelangen die Akteure an die Zahlencodes für das GPS und so an die Richtungs- und Entfernungsparameter des jeweils nächsten Zielpunktes. Im städtischen Bereich sind Aufgaben zur Stadthistorie, den Baudenkmälern bzw. zum Flugpionier Lilienthal zu lösen. Außerhalb dreht sich alles um die Moorlandschaft, deren artenreiche Pflanzen- und Tierwelt. Es geht über „schwankendes Moor“, vorbei an einer „Biber-Burg“ bzw. entlang eines renaturierten Baches. Greifvögel, Kranich und Beutelmeise brüten hier. Es ist die Kinderstube des Rothirsches. Für großes Interesse sorgen die „Kleinen“; farbenprächtige Schmetterlinge, Käfer oder Schnecken. Faszination Moor, damit verbundene Sagen und Geschichten, präsentiert von den Rangern des Naturparks.

festes Schuhwerk (Gummistiefel dringend empfohlen); ggf. Regenbekleidung; wenn vorhanden, eigene GPS-Geräte und Ferngläser mitbringen